Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Despman



http://myblog.de/youdee-news

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sa., 3. März 2007 - I

VW-Polo: Erschreckende Sicherheitsmängel!

In einem nächtlichen Test hat die YouDee-News Redaktion gestern eklatante Mängel an den Kleinwagen des Wolfsburger Autokonzerns gestellt. Die Beleuchtung gefährdete den vorrausfahrenden Verkehr deutlich.

Eindeutige Bilder unserer Tester:

 

Ein Sprecher des Konzerns: "Unsere Autos sind halt blendend!"

Einer der Testfahrer schrammte nur knapp an einem Unglück vorbei.

Der Kommentar des Konzerns, dass falsch eingestellte Scheinwerfer im Verantwortungsbereich jedes einzelnen Fahrers liege, wies das von uns konsultierte Universalgenie B.J. aus L. zurück: "SCHEISSE WENN ICH SO ZU BIN KANN ICH DOCH NICH NOCH AUFS LICHT ACHTEN EUEUEÄEÄEÄ!"

YouDee-News meint: Kaufen Sie ihr Auto nur noch bei unserem Werbepartner!

 

Außerdem möchten wir uns hier noch einmal ausdrücklich von Schleichwerbung distanzieren.

3.3.07 12:18


So., 18. März 2007 - I

Sogenannte "Nichtgeburtstagsfeier" nimmt absurden Verlauf.

Eine Feier von mehreren Jugendlichen im Hause der weiterhin verwirrten F.S. aus L. (wir berichteten) führte im Laufe des gestrigen Abends zu einer Folge immer unnatürlicherer Geschehnisse.

Mit einer harmlos-dummen Idee, einen Grill anzuzünden begann diese Verkettung. Ein Dutzend Würstchen wurde von der Person am Grill nicht wie vorhergesehen zubereitet (sie landeten schließlich gebraten auf einem Teller und nicht in der Kohle).

Bei dem Versuch weitere Würstchen von einer Schnur zu konsumieren, stürzte das Corpus Delicti und versuchte hiernach, einen Gast mit einem hölzernen Kochlöffel das Bein abzutrennen. Glücklicherweise trug letztlich aber nur ein Topf Schäden davon - psychischer Art.

Die Absurdität gipfelte beim Dessert: Sämtliche Gäste aßen von nur einem einzigen, dafür überdurchschnittlich großen Teller südamerikanischer Produktion. Laut Expertenmeinung von Universalgenie B.J. aus L. barg dies große Risiken: "EY SCHEISSE MUSSE PICHELN SONS GEHT DAS VOLL NICH!"

Nur knapp überlebten auch die Personen, die sich auf einer Schlafstatt niedergelassen hatten. Die Sicherheitsnormen retteten sie davor, begraben zu werden.

Ein weiterer Teilnehmer erlitt leichte Verbrennungen nach längerem Kontakt mit dem besagten Teller.

 

Die Entwicklungen der Feiern sind besorgniserregend. Immer öfter enden sie in besonders in L. katastrophal. Die alte Tugend des sinnfreien Hirnwegsaufens scheint in Vergessenheit zu geraten. Glücklicherweise engagiert sich Universalgenie B.J. dafür. "SCHEISSE MUSSE EINFACH SO MACHEN WIE ICH ICH HAB JA HIER AUCH NIX ANNERES GELERNT ALS SAUFEN!"

18.3.07 17:57





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung